www.jupiterltd.ru


Der F├╝lldraht

Der Fülldraht ist ein dünnwandiger Rohr, ist mit dem pulverartigem Stoff eingefüllt, länger Ausdehnung (die Manteldicke ist 0,3-0,4 mm, die Ausdehnung bis 4 km) und zusammengerollt. 
Der Fülldrahtseinführungsprozess läuft mittels eines Treibapparats, das diesen Fulldraht zum notwendigen Platz des Metallspiegels mit einer Sollgeschwindigkeit über Führungsrohr befördert.

Die Technologie der Fülldrahtseinführung kann in jedem Stahlwerk oder Gießereibetrieb gebraucht werden und im Vergleich zur den ins Metall einführenden Stückstoffen und der Pulverwerkstoffeinblasung beim Inertgasstahlprozess, ermöglicht das die Abrandsenkung um 1,5 – 2 Mal und die der ins Metall einfuehrenden Reagenzien Schmelzverluste.

Dadurch erreicht man eine bessere Präzisionskorrektur der chemischen Metallbestand. Die Technologie ermöglicht die Materialeinsparung für Absüßen, Modifikation, Desulfierung und Dopieren, erhöht die Einführungseffektivität der Materialien in die Metallschmelze und Betriebssicherheit.

Als Füllstoff für den Fulldraht kann beliebiges Material gebraucht werden, das man für die Metallbearbeitung nicht im Ofen benutzt. Die Füllstoffsauswahl des Fulldrahtes wird nur durch ekonomische Zweckmäßigkeit des Drahtproduktions und sein Gebrauch im technologischen Prozess bestimmt. 

<<< back